Zum Inhalt springen

Komplextraumatisierung und intensivpädagogische Grundlagen

Inhalt:

Die Tätigkeit in intensivpädagogischen Einrichtungen und in der Einzelbegleitung komplextraumatisierter Kinder und Jugendlicher stellt Sie vor besondere Herausforderungen. In diesem Seminar werden praxiserprobte und forschungsbezogene Grundlagen der Intensivpädagogik und ein tiefes Verständnis von Komplextraumatisierung und deren Folgen behandelt und Konsequenzen für Ihre pädagogische und therapeutische Arbeit erarbeitet.

Das Seminar wendet sich an Pädagog/innen, Therapeut/innen sowie andere erfahrene Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung und Praxiserfahrung, die mit Kindern oder Jugendlichen bzw. Familien arbeiten.

Wer alle drei Seminare zum Thema "Komplextraumata und Intensivpädagogik" erfolgreich absolviert, kann die Teilnahme an der "Fachqualifizierung Komplextraumata und Intensivpädagogik" bescheinigt bekommen.

  • Die Teilnahmegebühren für das Seminar betragen 195,- €.
  • Bei Rücktritt beachten Sie unsere AGB.

Die Rahmenarbeitszeiten für dieses Seminar (inkl. Pause) sind i. d. R.:

  • Freitag: 18.00 bis 21.00 Uhr
  • Samstag: 09.00 bis 18.30 Uhr
  • Sonntag: 09.00 bis 13.30 Uhr

Fachqualifizierung: Komplextraumata und Intensivpädagogik

Sie haben die Möglichkeit, eine Bescheinigung über den Abschluss der "Fachqualifizierung Komplextraumata und Intensivpädagogik" zu erhalten, wenn Sie alle drei Seminare zum Thema "Komplextraumata imd Intensivpädagogik" erfolgreich absolvieren.

Bitte reichen Sie hierfür die Kopien der Teilnahmebescheinigungen der drei Seminare bei der Geschäftsstelle ein.

Bitte beachten Sie, dass die für eine Bescheinigung benötigten Seminare in einem Zeitraum von 3 Jahren ab dem zuerst belegten Seminar absolviert werden müssen. Ausnahmen können beantragt werden.

Termine

Datum
Veranstaltung
Ort
Dozent/in
27.03.2020 - 29.03.2020
Komplextraumatisierung und intensivpädagogische Grundlagen
Duisburg-Neudorf (Nordrhein-Westfalen)
Kornelia Tiffert