Zum Inhalt springen

Sucht: Vom ungelebten Leben, das leben möchte, ...

vom Nein-Sagen und der eigenen Kostbarkeit

Inhalt

Um in einer guten Grundstimmung zu arbeiten und möglichem Burn-out oder anderen Überlastungsfolgen vorzubeugen, ist es wichtig, auf das zu achten, was zu viel ist, und auf das, was zu wenig ist und zu kurz kommt. Vor allem bei Letzterem hilft das Modell des ungelebten Lebens, das leben möchte, von V. v. Weizsäcker, dem wir uns mit kreativen Methoden, Übungen der Entspannung und Atem-Achtsamkeit annähern wollen. Das Seminar dient der vorbildhaften persönlichen Selbstfürsorge und umschließt viele praktische Übungen, vom Nein-Sagen bis zur Würdigung der eigenen Kostbarkeit.

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der Suchtkrankenhilfe sowie an Therapeut/innen und Berater/innen, die mit suchtkranken Menschen arbeiten.

Ausführliche Informationen zur modularen Fachfortbildung:

 

  • Die Kosten pro Seminar betragen 195,- €.
  • Für die Erstellung eines Zertifikats über das Absolvieren der Fachfortbildung "Kreative Suchttherapie und -begleitung" wird eine Gebühr in Höhe von 60,- € berechnet.
  • Bei Rücktritt beachten Sie unsere AGB.

Die Rahmenarbeitszeiten für dieses Seminar (inkl. Pause) sind i. d. R.:

  • Freitag: 18.00 bis 21.00 Uhr
  • Samstag: 09.00 bis 18.30 Uhr
  • Sonntag: 09.00 bis 13.30 Uhr

Verbinden Sie die Seminare zu einer Fortbildung

Sie haben die Möglichkeit, ein Zertifikat über das Absolvieren der Fachfortbildung "Kreative Suchttherapie und -begleitung" zu erhalten, wenn Sie die Teilnahmebescheinigungen von mindestens fünf Seminaren Ihrer Wahl aus der modularen Fachfortbildung "Kreative Suchttherapie und -begleitung" bei der Geschäftsstelle in Neukirchen-Vluyn einreichen.

Bitte beachten Sie, dass die für ein Zertifikat benötigten Seminare in einem Zeitraum von 3 Jahren ab dem zuerst belegten Seminar absolviert werden müssen. Ausnahmen können beantragt werden.

Termine

Derzeit sind keine Termine vorhanden.