Zum Inhalt springen

Musik

Was ist Musiktherapie?

Musik ist Mozart und Madonna, „Bravo“ und Konzertsaal, Hip Hop und Gospel-Chor, Trommel und Trompete, Hören und Selber-Machen, Stimme und Stimmung. Und vieles mehr.

Im Musizieren ertönt, was verstummt ist oder keine Worte findet. Im Musizieren erklingt aber auch das ungelebte Leben, das zum Leben drängt, die Sehnsucht nach Veränderung wie die Kraft, Veränderungen zu bewirken.

Musik lässt Mauern einstürzen: Die von Jericho wie die Mauern zwischen Menschen. Musik berührt und verbindet.

Musiktherapie nutzt all dies und viel mehr.

Seminare: Musiktherapie

Atem-Collage und Atemklänge

eine Einführung in die leiborientierte Musiktherapie

zum Seminar

Rezeptive Musiktherapie

zum Seminar

Wer bin ich in 7 Klängen —

eine musikalische Entdeckungsreise

zum Seminar

Termine

Datum
Veranstaltung
Ort
Dozent/in
17.02.2018 - 18.02.2018
Hannover (Nord)
Eva-Maria Lütkemeyer

Tipp: Seminar "Sterbebegleitung: Das, was noch erklingt"

ein Angebot der Kolleg/innen des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP)

Musik gehört für die meisten Menschen zum Leben dazu. Sie verbindet, bewegt, weckt Gefühle und erinnert, kann stärken, schützen und trösten. Sie ist in der Lage, mehr als Worte es vermögen, das Unsagbare eines Lebens- und Sterbeprozesses hörbar und damit begreifbar machen.

zum Seminar