Zum Inhalt springen

Vorbereitung auf die Heilpraktiker/in (Psychotherapie)-Prüfung

Inhalt

Mit dieser Fortbildung bietet die Zukunftswerkstatt therapie kreativ ihren Fortbildungsteilnehmer/innen, Absolvent/innen, aber auch Teilnehmer/innen anderer therapeutischer Aus- und Fortbildungen die Möglichkeit, sich qualifiziert und umfassend auf die Heilpraktikerprüfung für Psychotherapie beim Gesundheitsamt vorzubereiten.

 

Die Fortbildung umfasst die prüfungsrelevante Theorie von der Allgemeinen Psychopathologie mit dem Verständnis und der Abgrenzung von Symptomen hin zur Diagnostik psychischer Erkrankungen und Differentialdiagnostik der körperlichen und psychiatrischen Erkrankungen, für die Behandlungsverbot für die/den Heilpraktiker/in Psychotherapie besteht. Grundlage der Diagnostik ist der ICD10 (F0-F9). Darüber hinaus sind auch prüfungsrelevante Themen aus den Bereichen Sucht, Suizid, Medikamente und Gesetzeskunde Inhalt der Fortbildung. Wertvolle Tipps für die Prüfung und Prüfungssimulationen runden die Fortbildung ab. Für das Nacharbeiten zu Hause erhalten Sie ein umfangreiches Skript mit den komprimierten Inhalten. 

Die Fortbildung bereitet fachlich auf die bevorstehenden schriftlichen und mündlichen Überprüfungen vor, die vor dem für den/die jeweilige/n Teilnehmer/in zuständigen Gesundheitsamt abgelegt und von dem/der Teilnehmenden selbst organisiert werden. In den einzelnen Bundesländern kann es Abweichungen in den Prüfungsvorschriften geben, die individuell mit dem jeweiligen Gesundheitsamt abzustimmen sind. In der Regel finden die schriftlichen Überprüfungen jeweils im März und Oktober eines Jahres statt. Bei Bestehen ist kurze Zeit darauf die mündliche Überprüfung abzulegen.

Diese Fortbildung richtet sich insbesondere an die Teilnehmer/innen und Absolvent/innen unserer kreativtherapeutischen Fort- und Weiterbildungen, Teilnehmer/innen und Absolvent/innen von Therapieausbildungen anderer Institute werden jedoch ebenso angesprochen.

  • Allgemeine Psychopathologie
  • ICD 10 V F0
    Organische Psychosen
  • ICD10 V F1
    Störungen durch psychotrope Substanzen, Sucht
  • ICD10 V F2
    Psychosen: Schizophrenie, schizoaffektive, schizophreniforme, schizotype, wahnhafte Störungen
  • ICD10 V F3
    1. Psychosen: Depression, Manie, bipolare Störungen
    2. Anhaltende affektive Störungen
  • ICD10 V F4
    Zwangs- und Angststörungen
  • ICD10 V F4
    Belastungs- und dissoziative Störungen, somatoforme Störungen, Differentialdiagnostik: Psychosomatik
  • ICD10 V F5
    Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen ( Essstörungen, Schlafstörungen)
  • ICD10 V F6
    Persönlichkeitsstörungen
  • ICD10 V F 7,8,9
    Entwicklungsstörungen, emotionale und Verhaltensstörungen im Kindesalter
  • Medikamente
  • Suizid
  • Gesetzeskunde
  • Kenntnisüberprüfungen, Differentialdiagnostik/Vertiefung/Fälle
  • Die Erlaubnis zur psychotherapeutischen Arbeit ist erforderlich für die Arbeit in eigener Praxis.
  • Die Fortbildung bietet eine zusätzliche Qualifikation neben dem Erwerb einer psychotherapeutischen Ausbildung.
  • Pädagogische, betreuende, pflegende und beratende Berufsgruppen erhalten durch die Fortbildung eine weitere Qualifikation und mehr Sicherheit im Umgang mit psychisch erkrankten Menschen.
  • Neben der Vorbereitung auf die Überprüfung erhalten Sie wertvolle Kenntnisse in der Diagnostik von psychischen Erkrankungen, die Ihnen die nötige Sicherheit in der therapeutischen Arbeit mit Ihren Klient/innen geben. 
  • Mit der Fortbildung erhalten Sie eine Grundlage , um Ihre therapeutische Maßnahmen sinnvoll, in wie weit eine Behandlung durch Sie möglich und erlaubt ist.

Ausführliche Informationen zu der Fortbildung:

 

  • Anzahlung 50,- € sowie 18 monatliche Raten à 67,- €
  • Bei Rücktritt beachten Sie unsere AGB

Termine

Derzeit sind keine Termine vorhanden.